PROJEKT *LICHT*

Bereits in 2007 begann für Villageboom die Suche nach geeigneten Geschäftsmodellen. Zentrale Fragen waren auch hier: Was brauchen die Menschen auf dem Land am nötigsten? Welchen Impuls muss man geben, um die Menschen in die Lage versetzen, selbst eine positive wirtschaftliche Entwicklung anzustoßen?

 

Nach zahlreichen Reisen in den Senegal, nach Ruanda, Nigeria, Ghana und Indien stand fest, dass dem Thema *Licht* hier ganz zentrale Bedeutung zukommt. Eine der größten Einschränkungen, die die Menschen erfahren, ist das Fehlen elektrischen Lichts. In Afrika und Asien geht die Sonne während des ganzen Jahres gegen 19:00 unter. Für die außerhalb eines funktionierenden Stromnetzes lebenden Menschen beginnt insofern mit Einbruch der Dunkelheit die Nacht. Sie können den Tag nicht - so wie wir - durch einfaches Einschalten einer Lampe beliebig verlängern und ihr Tagesgeschäft womöglich bis weit in die Nacht fortsetzen. Mit Sonnenuntergang ist diesen Menschen verwehrt kreativ zu sein, produktiv zu sein, zu lesen oder zu kommunizieren. Die zur Verfügung stehenden Lichtquellen reichen zur Ausübung all dieser Tätigkeiten nicht aus. Die sich hieraus ergebenden negativen Konsequenzen für das Fortkommen des Einzelnen aber auch einer ganzen Gesellschaft sind immens.

 

Thomas Ricke hat genau das erkannt und beschlossen, unter dem Label "Villageboom" eine Solarleuchte zu entwickeln, die sich in Qualität, Leuchtkraft und Kostenstruktur an den Bedürfnissen der Märkte in den ärmsten Regionen der Welt orientiert.

VILLAGEBOOM GMBH

Technologiehof

Mendelstrasse 11

48149 Münster

Deutschland

Tel: +49-251-980 2620

Fax: +49-251-980 32620

E-Mail senden

Impressum

    Villageboom 2015